Seminar

E-Rechnung aktuell 2024/2025

Die verpflichtende E-Rechnung für Deutschland ab 01.01.2025

Einsteiger Update Zertifikat nach Teilnahme

Beschreibung

Die E-Rechnung steht aktuell vor der größten Veränderung ihrer Geschichte! Die EU-Kommission hat am 08.12.2023 die Initiative ViDA (VAT in the Digital Age = Mehrwertsteuer im digitalen Zeitalter) veröffentlicht, die darauf abzielt, die Mehrwertsteuer-Deklaration & -Erhebung in den Mitgliedstaaten zu vereinfachen und zu digitalisieren. Ziel ist die Schaffung eines EU-weit einheitlichen Rahmens für umsatzsteuerliche digitale Meldepflichten. ViDA beinhaltet u. a. auch die Verpflichtung zur elektr. Rechnungsstellung ab dem 01.01.2028.

 

In Deutschland wurde parallel dazu die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich eingeführt. Mit dem am 22.03.2024 beschlossenen Wachstumschancengesetz müssen E-Rechnungen auf der Eingangsseite ab dem 01.01.2025 verpflichtend angenommen werden. Die bereits in Deutschland etablierten Formate wie XRechnung und ZUGFeRD sind laut Gesetzgeber konform mit der neuen Norm EN 16931. Auf der Ausgangseite bestehen noch längere Übergangszeiträume zur Verwendung der bisherigen unstrukturierten Rechnungsformate (Papier, PDF etc.).

 

In unserem aktuellen Praxis-Seminar erfahren Sie u. a.:

 

  • wie Sie sich auf die E-Rechnungspflicht bereits jetzt optimal vorbereiten können,

  • mit welchem Rechnungsformat (xml-Format) Sie sich vertraut machen müssen,

  • wie die aktuellen Vorgaben im Bereich B2B/B2C & B2G konkret aussehen,

  • welche gesetzlichen Änderungen seitens der EU geplant sind,

  • wie lange Papierrechnungen oder PDF-Rechnungen weiterhin erlaubt sind,

  • welche Vereinfachungen es für KMU´s gibt, uvm. [...].

 

TANGENS-Plus: Aktuelle Praxisfragen & Probleme zur E-Rechnung können im Rahmen unseres Praxis-Seminars gemeinsam mit dem Fachreferenten besprochen und geklärt werden.

  1. Status Quo & gesetzliche Vorgaben an die E-Rechnung

 

    1. Bisherige Definition der E-Rechnung & mögliche Datenformate

    2. Anforderungen an die E-Rechnung aus den GoBD

      1. Unveränderbarkeit (§ 146 Absatz 4 AO, § 239 Absatz 3 HGB)

      2. Aufbewahrung (Rz. 113-124 GoBD)

 

  1. Die XRechnung an die öffentliche Verwaltung (B2G)

 

    1. Richtlinie 2014/55 EU

    2. Rechtliche Grundlagen auf Bundesebene

    3. Rechtliche Grundlagen auf Landesebene

    4. Kernelemente

    5. Pflichtangaben

    6. Umsetzung auf Landesebene

    7. Übertragungswege

 

  1. Die E-Rechnung für ganz Deutschland – ZUGFeRD

 

    1. Warum ZUGFeRD – Was ist ZUGFeRD?

    2. ZUGFeRD-Profile

    3. Schaubilder zur ZUGFeRD-Rechnung

    4. ZUGFeRD-Versionen 1.0 bis 2.1.1 & ihre Bedeutung

    5. Erstellung von Ausgangsrechnungen im ZUGFeRD-Format am Praxisbeispiel

    6. ZUGFeRD in SAP®

 

  1. Erläuterung der unterschiedlichen E-Invoicing-Modelle

 

    1. Tax-Reporting-System (Post-Audit-Modell)

    2. Clearance-System (real-time reporting)

    3. Unterschiede & Gemeinsamkeiten

    4. Beispiel bestehender E-Rechnungs-Plattformen anderer EU-Staaten

      1. Italien – SdI (Sistema di Interscambio) seit 2019

      2. Frankreich (Portail Public de Facturation = PPF)

 

  1. Verpflichtende E-Rechnung in ganz Europa

 

    1. EU-Bestrebungen zum einheitlichen Standard – ViDA-Initiative

    2. Zeitplan ViDA-Entwurf

 

  1. Verpflichtende E-Rechnung in Deutschland ab 01.01.2025

 

    1. Ermächtigungsantrag Deutschlands nach Art. 395 MwStSystRL

    2. Die neue E-Rechnung laut Wachstumschancengesetz – gesetzliche Neuerungen ab 01.01.2025

    3. Einzuführendes Meldesystem für Deutschland

    4. Mögliches Meldesystem für Deutschland

Termine

02.09.2024 09:00 - 17:00 Uhr
Köln
Buchungsnummer: 46823
Details und Ablauf

09.09.2024 09:00 - 17:00 Uhr
Osnabrück
Buchungsnummer: 46824
Details und Ablauf

21.10.2024 09:00 - 17:00 Uhr
Erfurt
Buchungsnummer: 46825
Details und Ablauf

11.11.2024 09:00 - 17:00 Uhr
Berlin
Buchungsnummer: 46826
Details und Ablauf

25.11.2024 09:00 - 17:00 Uhr
Frankfurt
Buchungsnummer: 46827
Details und Ablauf

Referent

Herr Dipl.-Finanzwirt Elmar Mohl

Mohl, Elmar ANTRAGO
  • Fachprüfer-Umsatzsteuer bei einem Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung in NRW

  • seit vielen Jahren als Fachreferent im Bereich der elektronischen Rechnungslegung & Archivierung tätig

  • Inhouse-Projekttrainer bei TANGENS

Druckversion

Sie haben Fragen, möchten Infos anfordern oder das Seminar Inhouse durchführen?

Telefon: 03421 / 9034-50
E-Mail: info@tangens-akademie.de
Kontaktformular

Zufriedene Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen sagen:

Empfehlungen

Abonnieren Sie unseren Newsletter