Webinar

Droht der Liquiditätsengpass? – Chancen nutzen im Wettlauf mit der Zeit!

Beschreibung

Die Liquiditäts- und Eigenkapitalpuffer vieler Unternehmen sind nach der Corona-Pandemie stark angegriffen. Bei weiter rückläufigen Umsätzen, sinkenden Auftragsbeständen und steigenden Kostenquoten droht der Liquiditätsengpass.

 

Welche Wege führen wieder in das New Normal und welche alternativen Finanzierungsquellen stehen noch offen?

 

Anhand praktischer Beispiele zeigen die Restrukturierungsexperten Tillmann Peeters und Wolfram Lenzen die wesentlichen Faktoren für ein robustes Unternehmen, wie eine belastbare Liquiditätsplanung erstellt wird, welche Finanzierungen den Liquiditätsendpass schließen können und wenn der Finanzierungsrahmen nicht ausreicht, welche Tools der neue Sanierungsbaukasten bereithält.

 

TANGENS-Plus: Probleme aus Ihrer betrieblichen Praxis können im Rahmen des Live-Webinars besprochen und geklärt werden.

  1. Herausforderungen für KMU und Folgen für die Liquidität und Zahlungsfähigkeit (steigende Energie- und Rohstoffpreise, zunehmende Inflation, steigende Zinsen, steigende Löhne u. Gehälter, zusammenbrechende Lieferketten, wegbrechende Absatzmärkte …)

 

    1. Das robuste Unternehmen: finanzielle (z. B. Eigenkapitalausstattung) und operative Aufstellung (Redundanz) gegen Krisen

    2. Zielsetzung: Sicherstellung der Lieferfähigkeit bei gleichzeitig möglichst niedriger Kapitalbindung

 

  1. Vorausschauende Liquiditätsplanung

 

    1. Bestandsgefährdete Risiken erkennen, Frühwarnsysteme als gesetzliche Anforderung

    2. Unternehmensplanung und Szenario-Planung (Best-Case bis Worst-Case-Szenarien)

    3. Kurzfristige Liquiditätsplanung und Überprüfung der Zahlungs(un)fähigkeit

 

  1. Innenfinanzierung: Klassische Maßnahmen

 

    1. Finanzierung durch Working Capital Maßnahmen

    2. Personalmaßnahmen

    3. Sonstige Maßnahmen

 

  1. Außenfinanzierung: Neue Liquiditätsquellen durch alternative (bankenunabhängige) Finanzierungsformen

 

    1. Sale-and-Lease-Back Transaktionen von Immobilien und Maschinen

    2. Verkauf von aktuell nicht benötigten Grundstücken

    3. Debt-Fonds

 

  1. Der neue Sanierungsbaukasten (Wege aus dem Liquiditätsengpass)

 

    1. Außergerichtliche Sanierung

  1. Maßnahmen und Grenzen der außergerichtlichen Sanierung

  2. Inhalte eines Sanierungsgutachtens

 

    1. Neues Sanierungsrecht für die Unternehmensrettung: StaRUG (Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen)

  1. Rahmenbedingungen

  2. Restrukturierungsplan

  3. Verfahrensbeteiligte und Ablauf

 

    1. Sanierung unter Insolvenzschutz (I): Das Schutzschirmverfahren

  1. Drohende Zahlungsunfähigkeit

  2. Voraussetzungen, Verfahrensbeteiligte und Ablauf

 

    1. Sanierung unter Insolvenzschutz (II): Die vorläufige Eigenverwaltung

  1. Unternehmenssanierung bei Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung

  2. Voraussetzungen, Verfahrensbeteiligte und Ablauf

 

    1. Restrukturierungsinstrumente richtig anwenden – Wahl der bestmöglichen Alternative

Systemvoraussetzungen:

 

  • Eine stabile Internetverbindung (kabelgebunden oder kabellos) von mind. 6 MBits

  • PC, Notebook, Tablet oder Smartphone (Betriebssystem: Windows, Mac oder Linux)

  • Browser: Google Chrome (empfohlen), Mozilla Firefox, Chromium Edge, Safari

  • Keine Software-Installation notwendig

  • Lautsprecher/Kopfhörer

  • Mikrofon & Webcam für Beteiligung

Termine

20.12.2022 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Buchungsnummer: 33810
Details und Ablauf

Buchen

Referenten

Herr RA Tillmann Peeters

Tillmann Peeters (RA) ANTRAGO
  • Erfahrener Restrukturierungsexperte und Partner bei Falkensteg


Herr Dipl.-Kaufmann Wolfram Lenzen

Wolfram Lenzen (Dipl.-Kfm.) ANTRAGO
  • Erfahrener Restrukturierungsexperte und Partner bei Falkensteg

Druckversion

Sie haben Fragen, möchten Infos anfordern oder das Seminar Inhouse durchführen?

Telefon: 03421 / 9034-50
E-Mail: info@tangens-akademie.de
Kontaktformular

Zufriedene Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen sagen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter