Webinar

DiRUG – Umsetzung der europäischen Digitalisierungsrichtlinie

Neue rechtliche Pflichten bei der Offenlegung und Abruf von Finanzdaten

Beschreibung

Mit Inkrafttreten der Gesetze zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG) und zur Ergänzung der Regelungen zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiREG) am 01.08.2022 wurden die EU-Digitalisierungsrichtlinie sowie die EU-Single Digital Gateway-Verordnung (SDG-VO) in deutsches Recht umgesetzt.

 

Die damit einhergehenden neuen Digitalisierungsvorschriften haben den Einsatz digitaler Instrumente und Verfahren zur Folge, die die Gründung von Gesellschaften und die Errichtung von Zweigniederlassungen europaweit grenzüberschreitend vereinfachen sollen, und führen zu umfassenden Änderungen bei Beurkundungen, Meldungen und beim Datenabruf im deutschen Registerwesen.

 

Das Online-Seminar vermittelt einen strukturierten Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Änderungen. Die Teilnehmer*innen werden so in die Lage versetzt, nicht nur die neuen Möglichkeiten bei Unternehmensgründungen und Beurkundungen zu nutzen, sondern auch Fehler bei der Offenlegung von Finanzdaten zu vermeiden. Neben fachlichen Informationen vermittelt das Live-Webinar auch nützliche Hinweise für die aktuelle Anwendungspraxis.

 

Hinweisen möchten wir Sie auf unser Online-Seminar: Das Transparenzregister – Pflichten, Sanktionen, Möglichkeiten: https://tangens-akademie.de/10000594

 

  1. Rechtliche Rahmenbedingungen

 

    1. Digitalisierungsrichtlinie (EU) 2019/1151

    2. Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG)

 

  1. Veränderungen in der Offenlegung

 

    1. Unternehmensregister statt Bundesanzeiger als Offenlegungsmedium

    2. Elektronische Identifizierung berechtigter Übermittler

 

  1. Veränderungen im Registerwesen

 

    1. Verlagerung von Registerbekanntmachungen in das Handelsregister

    2. Umstellung des Transparenzregisters auf Vollregister

 

  1. Online-Gründung von Kapitalgesellschaften

 

    1. Beurkundung mittels Videokommunikation durch den Notar

    2. Elektronische Beglaubigung

    3. Unterzeichnung mit elektronischer Signatur

 

  1. Grenzüberschreitender Informationsaustausch

 

    1. Online-Gründung von UG/GmbH mit Auslandsbezügen

    2. Ausländische Zweigniederlassungen

    3. Grenzüberschreitender Informationsaustausch

 

  1. Ausblick und aktuelle Entwicklungen

Systemvoraussetzungen:

 

  • Eine stabile Internetverbindung (kabelgebunden oder kabellos) von mind. 6 MBits

  • PC, Notebook, Tablet oder Smartphone (Betriebssystem: Windows, Mac oder Linux)

  • Browser: Google Chrome (empfohlen), Mozilla Firefox, Chromium Edge, Safari

  • Keine Software-Installation notwendig

  • Lautsprecher/Kopfhörer

  • Mikrofon & Webcam für Beteiligung

Termine

27.10.2022 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
Buchungsnummer: 30762
Details und Ablauf

Buchen

Referent

Herr WP StB Dipl.-Kfm. Jochen Döbbel

01-männlich ANTRAGO
  • geschäftsführender Partner der SECURIA GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf

  • mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Prüfung und Beratung von Unternehmen verschiedener Größen und Rechtsformen

  • seit vielen Jahren Referent in Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zu Rechnungslegungs- und Steuerthemen

  • Mitarbeit in diversen fachlichen Arbeitsgremien u. a. beim Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW)

Druckversion

Sie haben Fragen, möchten Infos anfordern oder das Seminar Inhouse durchführen?

Telefon: 03421 / 9034-50
E-Mail: info@tangens-akademie.de
Kontaktformular

Zufriedene Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen sagen:

Empfehlungen

Abonnieren Sie unseren Newsletter