Webinar

Innerbetriebliches Exportkontrollsystem – ICP

Aufbau eines innerbetrieblichen Compliance-Programms (ICP)

Fortgeschrittene Spezialthema Zertifikat nach Teilnahme

Beschreibung

Jedes Exportunternehmen sollte so organisiert sein, dass es die Gewähr bietet, in allen für das Unternehmen relevanten Bereichen des Außenwirtschafts- und Exportkontrollrechts rechtskonform zu handeln. Das Risiko von Fehlern und damit Rechtsverstößen sollte möglichst minimiert bzw. ausgeschlossen werden. Dieses Bestreben lässt sich unter dem Stichwort „Exportkontroll-Compliance“ zusammenfassen.

 

Mit den EU-Leitlinien für ein internes Compliance-Programm (ICP) der Europäischen Kommission und dem Merkblatt „Firmeninterne Exportkontrolle“ des BAFA existieren wichtige Empfehlungen und Orientierungshilfen für Exportunternehmen, die bereits über ein internes Kontrollprogramm verfügen oder demnächst aufbauen wollen.

 

Im Mittelpunkt dieser behördlichen ICP-Leitlinien stehen 9 wichtige Kernelemente, die von einem Exportunternehmen unbedingt beachtet werden sollten.

 

Unser 180-minütiges Online-Seminar vermittelt das notwendige Wissen für den Aufbau und die Implementierung eines firmeninternen Compliance-Programms (ICP). Die Teilnehmer*innen lernen unter Berücksichtigung der behördlichen ICP-Leitlinien, wie sie firmeninterne Abläufe und exportkontrollrelevante Aktivitäten sicherer gestalten, Risiken besser abschätzen und typische Fehler im Bereich der Exportkontrolle vermeiden können.

 

TANGENS-Plus: Aktuelle Praxisfragen und Probleme können im Rahmen unseres Live-Webinars gemeinsam mit dem Fachreferenten besprochen und geklärt werden.

  1. Rechtliche und praktische Rahmenbedingungen

 

  • Systematik der Exportkontrolle

  • Vier Säulen der Exportkontrolle

  • Technische Unterstützung

  • Anknüpfungspunkte der Exportkontrolle in einem Unternehmen

 

  1. Vorgaben an ein ICP

 

  • Notwendigkeit eines ICP: Haftungsvermeidung, Genehmigungsanträge, Nutzung von Verfahrenserleichterungen, Außenwirtschaftsprüfung

  • Gesetzliche & behördliche Vorgaben an ein ICP

 

  1. Verantwortlichkeit für ein ICP

 

  • Der Ausfuhrverantwortliche & seine Pflichten

 

  1. Kernelemente eines ICP

 

  • Die neun Kernelemente

  • Risikoanalyse, Risikomatrix

  • Aufbauorganisation, Zuständigkeiten

  • Personelle, technische Mittel, Ressourcen

  • Ablauforganisation

  • Führen von Aufzeichnungen und Dokumentationen

  • Personalauswahl, Schulungen

  • Physische Sicherheit und Informationssicherheit

  • Interne Kontrollen und Korrekturmaßnahmen

 

  1. Bedeutung interner Audits / Selbstanzeigen

 

  • Prozessbezogene Audits

  • Systembezogene Audits

  • Selbstanzeige als Strafbefreiung bzw. Strafmilderung

 

  1. Beantwortung von Teilnehmerfragen

Systemvoraussetzungen:

 

  • Eine stabile Internetverbindung (kabelgebunden oder kabellos) von mind. 6 MBits

  • PC, Notebook, Tablet oder Smartphone (Betriebssystem: Windows, Mac oder Linux)

  • Browser: Google Chrome (empfohlen), Mozilla Firefox, Chromium Edge, Safari

  • Keine Software-Installation notwendig

  • Lautsprecher/Kopfhörer

  • Mikrofon & Webcam für Beteiligung

Termine

23.04.2024 09:00 - 12:15 Uhr
Buchungsnummer: 45177
Details und Ablauf

02.07.2024 09:00 - 12:15 Uhr
Buchungsnummer: 45178
Details und Ablauf

10.09.2024 09:00 - 12:15 Uhr
Buchungsnummer: 45179
Details und Ablauf

19.11.2024 09:00 - 12:15 Uhr
Buchungsnummer: 45180
Details und Ablauf

Referent

Herr Prof. Dr. Philip Haellmigk

Haellmigk, Phillip_ANTRAGO
  • Inhaber und Leiter der Kanzlei HAELLMIGK, München, mit Spezialisierung auf die Bereiche International Trade, EU & US Export Controls & Sanctions

  • Regelmäßige Auszeichnung als eine der führenden Rechtsberater im EU- und US-Exportkontrollrecht (u.a. JUVE-Handbuch 2023/24)

  • Langjährige Berufserfahrung (20 Jahre) in den Bereichen Außenhandel, Exportkontrolle, Sanktionen & Compliance

  • Professor an der FOM, München, für öffentliches Recht

Druckversion

Sie haben Fragen, möchten Infos anfordern oder das Seminar Inhouse durchführen?

Telefon: 03421 / 9034-50
E-Mail: info@tangens-akademie.de
Kontaktformular

Zufriedene Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen sagen:

Empfehlungen

Abonnieren Sie unseren Newsletter