Webinar

Update Mindestlohn, Minijobs und Midijobs

Gut vorbereitet auf die Änderungen ab 1. Oktober 2022

Beschreibung

Der Mindestlohn steigt auf 12 €, der 450 €-Job wird zum 520 €-Job und der Übergangsbereich wird angepasst.

 

Neben der bloßen Anhebung von Verdienstgrenzen wird es aber auch ganz neue Regelungen für Minijobs und Midijobs geben.

 

Bereiten Sie sich rechtzeitig auf die vielfältigen Änderungen vor. Denn nur dann können Sie korrekt entscheiden, welche Lohnbestandteile bspw. mindestlohnwirksam sind und welche nicht. Denn nur dann sind Sie sicher im Umgang mit der Prüfung der Geringfügigkeitsgrenze und können zeitnah klären, für welche Mitarbeitenden der Übergangsbereich zukünftig anzuwenden ist und wie dieser korrekt berechnet wird.

  1. Mindestlohn

 

    1. Korrekte Umsetzung des Mindestlohns ab 10/2022

    2. Welche Lohnbestandteile sind mindestlohnwirksam und welche nicht?

    3. Für welche Personengruppen ist der Mindestlohn anzuwenden?

 

  1. Minijobs

 

    1. Bedeutung der neuen dynamischen Geringfügigkeitsgrenze – Kopplung der Wochenarbeitszeit an den Mindestlohn

    2. Neue gesetzliche Regelung eines zulässigen unvorhersehbaren Überschreitens der Entgeltgrenze – korrekte Beurteilung der anrechenbaren Lohnbestandteile

    3. Minijob und Arbeitsrecht – Entgeltfortzahlung, Urlaubsanspruch, Sonderzahlungen

    4. Kompaktübersicht der Pauschalabgaben für den Arbeitgeber – Rentenversicherungspflicht/-freiheit für Minijobber*innen

    5. Aufzeichnungspflichten

    6. Korrekte Umsetzung der Übergangsregelungen 2022/2023

 

  1. Midijobs – Übergangsbereich

 

    1. Korrekter Umgang mit der neuen Unter- und Höchstgrenze des Übergangsbereichs

    2. Darstellung der Formel für die korrekte Ermittlung der beitragspflichtigen Einnahme – neue Formel für die Berechnung der Arbeitnehmeranteile

    3. Korrekter Umgang mit a) Variablen Vergütungsbestandteilen, b) Mehrfachbeschäftigungen, c) Sonderzahlungen, Sachbezügen, …

    4. Welche Mitarbeitenden fallen in den Übergangsbereich, welche nicht – bspw. Praktikanten, Auszubildende, Beschäftigte in Altersteilzeit, …?

    5. Korrekte Beurteilung von Bestandsschutz- und Übergangsregelungen

    6. Kompaktübersicht – Besonderheiten im Meldewesen

 

  1. Kurzfristige Beschäftigung

 

    1. Auswirkung der Änderung auf die kurzfristige Beschäftigung

Systemvoraussetzungen:

 

  • Eine stabile Internetverbindung (kabelgebunden oder kabellos) von mind. 6 MBits

  • PC, Notebook, Tablet oder Smartphone (Betriebssystem: Windows, Mac oder Linux)

  • Browser: Google Chrome (empfohlen), Mozilla Firefox, Chromium Edge, Safari

  • Keine Software-Installation notwendig

  • Lautsprecher/Kopfhörer

  • Mikrofon & Webcam für Beteiligung

Termine

26.10.2022 09:00 Uhr - 12:15 Uhr
Buchungsnummer: 29823
Details und Ablauf

Buchen

Referentin

Frau Kerstin Passek

01-weiblich ANTRAGO
  • als langjährige Geschäftsführerin verantwortlich u. a. für den kompletten Personalbereich, inklusive Gehaltsbuchhaltung

  • seit 2021 Live-Online-Trainerin/Referentin und Beraterin bei CDK für den Entgeltbereich, Schwerpunktthemen Lohnpfändung und steuerfreie Reisekosten

Druckversion

Sie haben Fragen, möchten Infos anfordern oder das Seminar Inhouse durchführen?

Telefon: 03421 / 9034-50
E-Mail: info@tangens-akademie.de
Kontaktformular

Zufriedene Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen sagen:

Empfehlungen

Abonnieren Sie unseren Newsletter