Webinar

Betriebsveranstaltungen – Praxis-ABC kompakt 2023

Sachverhalte lohnsteuerlich und umsatzsteuerlich korrekt beurteilen

Beschreibung

Unabhängig davon, ob in Unternehmen eigene Abteilungen für Betriebsveranstaltungen wie Fortbildungen, Kunden-Events, Incentive-Reisen etc. bestehen, stellt das Thema Betriebsveranstaltungen nach wir vor einen Brennpunkt dar.

 

Denn die Finanz- und Steuerabteilungen im Unternehmen, aber auch Steuerkanzleien und Lohnabrechnungsbüros, stehen vor der Herausforderung, die verschiedenen Sachverhalte zu beurteilen, die korrekten lohnsteuerlichen und umsatzsteuerlichen Konsequenzen zu ziehen und den richtigen Betriebsausgabenabzug zu ermitteln.

 

Falsche Beurteilungen können bei Lohnsteueraußen- bzw. Betriebsprüfungen teuer werden. Dazu muss es nicht kommen. In unserem Online-Seminar erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung, wie z. B. ein wichtiges neues Urteil des BFH und die Gesetzgebung. So werden Sie in der Lage sein, Schlussfolgerungen für die eigene Unternehmenspraxis ableiten zu können.

  1. Begriff der Betriebsveranstaltung

 

    1. Überblick gesetzliche Grundlage und Systematik

    2. Anzahl der Veranstaltungen – wie viele sind erlaubt?

    3. Was passiert mit sog. „Misch“-Veranstaltungen? Mehr AN oder mehr Gäste anwesend?

 

  1. Definition der Zuwendung

 

    1. Wann ist Lohncharakter für AN gegeben?

    2. Prüfung des überwiegenden betrieblichen Eigeninteresses des AG

    3. Die Kostenberechnung – häufiger Streitpunkt in Lohnsteuer-Außenprüfung

    4. Verteilung der Gesamtkosten auf die Teilnehmer – was ist richtig?

    5. Agiert die Finanzverwaltung gegen das Gesetz?

    6. Freibetrag oder Freigrenze?

    7. Reisekosten und Geschenke – wie sind sie zu erfassen?

 

  1. Sozialversicherung

 

    1. Führt die Zuwendung zur Steuerpflicht?

    2. 110 €-Grenze

    3. Lohnsteuerpauschalierung – Wie geht es?

    4. Unterschiedliche Lohngruppen bei den AN – Folge?

    5. SV-rechtliche Auswirkungen

 

  1. Umsatzsteuerkonsequenzen einer Betriebsveranstaltung

 

    1. Zu prüfen: Das überwiegende unternehmerische Eigeninteresse des AG

    2. Handelt es sich um übliche Zuwendungen?

    3. Die Bemessungsgrundlage im UStG – gelten die LSt-Werte?

    4. Vorsicht: Gefahrenpunkte beim Vorsteuerabzug für den AG

    5. Welche Ausgangsumsätze sind ggf. schädlich?

 

  1. Betriebsausgabenabzug

 

    1. Grundlagen und Besonderheiten

    2. Welche Aufzeichnungspflichten sind zu beachten?

    3. Führen das „Arbeitsessen“ und „Bewirtungskosten“ i.S.d. § 4 Abs. 5 Nr. 2 EStG zur selben Handhabung?

 

  1. Sonstiges

 

    1. Formales: Lohnsteuer-Anmeldung und Aufzeichnungspflichten

    2. Ausgewählte Hinweise aus der Rechtsprechung – wichtiges neues Urteil des BFH!

    3. Die Betriebsveranstaltung im Lichte von Corona – virtuell?

Systemvoraussetzungen:

 

  • Eine stabile Internetverbindung (kabelgebunden oder kabellos) von mind. 6 MBits

  • PC, Notebook, Tablet oder Smartphone (Betriebssystem: Windows, Mac oder Linux)

  • Browser: Google Chrome (empfohlen), Mozilla Firefox, Chromium Edge, Safari

  • Keine Software-Installation notwendig

  • Lautsprecher/Kopfhörer

  • Mikrofon & Webcam für Beteiligung

Termine

14.12.2022 13:00 Uhr - 14:30 Uhr
Buchungsnummer: 33763
Details und Ablauf

Buchen


21.12.2022 13:00 Uhr - 14:30 Uhr
Buchungsnummer: 33757
Details und Ablauf

Buchen

Referent

Herr Dipl.-Finanzwirt D.A. (USA) StB Jürgen R. Schott

Schott, Jürgen R.  ANTRAGO
  • 12-jährige Tätigkeit in der Finanzverwaltung und 30 Jahre Erfahrung im Steuerrecht

  • seit 2006 im Mandatsgeschäft in eigener Kanzlei tätig

  • Mitglied des Prüfungsausschusses der StBK Brandenburg für Steuerfachwirte und Steuerberater*innen

Druckversion

Sie haben Fragen, möchten Infos anfordern oder das Seminar Inhouse durchführen?

Telefon: 03421 / 9034-50
E-Mail: info@tangens-akademie.de
Kontaktformular

Zufriedene Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen sagen:

Empfehlungen

Abonnieren Sie unseren Newsletter